demo_taubblind

dgs_button_grau_transparent.png

 

Vor 10 Jahren hat das Europäische Parlament die Mitgliedsstaaten aufgefordert, die Rechte taubblinder Menschen anzuerkennen und Ihnen Geltung zu verschaffen. 2009 hat die Bundesregierung die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen unterzeichnet. Trotzdem warten taubblinde Menschen auf Verbesserungen, die ihnen eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglicht.

Für eine umfassende Teilhabe benötigen Taubblinde zum Beispiel qualifizierte Assistenz. Bis heute gibt es aber leider nur wenige ausgebildete Assistenten. Da siegt unter anderem daran, dass Ausbildungsplätze fehlen. Daher leben viele taubblinde Menschen völlig isoliert und haben kaum Möglichkeiten zur Teilhabe.
Obwohl taubblinde Menschen eine kleine Minderheit (bis zu 6.000 Menschen in Deutschland) sind und wenig Lobby haben, werden sie am 4. Oktober in Berlin für Ihre Rechte demonstrieren. Unter dem Motto ?Taubblinde in Isolationhaft? soll die Öffentlichkeit und natürlich die Politik auf die Situation Taubblinder in Deutschland aufmerksam gemacht werden.

Weitere Informationen:

Aktuelle Informationen zur Aktion Taubblind

Freistellung vom Arbeitgeber als PDF

Bundesarbeitsgemeinschaft der Taubblinden

Stiftung taubblind leben

Lehrbuch Taubblinden-Assistenz

Vibelle-Videos zum Thema Taubblinde:

Sarah Bednarek - Taubblindenassistentin

Usher in der Arbeitswelt

Große Resonanz auf Demo von Taubblinden

Ab Januar 2016: Qualifizierung zum/zur Taubblinden-Assistenten/in