me_deaf

dgs_button_grau_transparent.pngWer ist Medea?
Medea ist die weibliche Hauptfigur in einer Geschichte aus der griechischen Mythologie. Die griechische Mythologie besteht aus vielen alten Geschichten, in denen die antiken (alten) Griechen von Göttern und Helden erzählten.

Wovon handelt der Medea-Mythos?
Zusammengefasst handelt die Geschichte von einer Frau (Medea), die von ihrem Mann (Jason) verlassen wird und sich daraufhin an ihm rächt. Sie bringt die neue Frau von Jason (eine Königstochter) um.

Weil Mythen zur Zeit der antiken Griechen mündlich von Generation zu Generation weitergegeben wurden, existieren unterschiedliche Versionen der Geschichte. In einer anderen Version des Mythos bringt Medea zusätzlich die gemeinsamen Kinder aus ihrer Beziehung mit Jason um.

Ist der Medea-Mythos noch aktuell?
Ja, denn dass ein Liebespaar auseinandergeht, weil einer der Partner sich in eine andere Person verliebt hat, geschieht auch heute noch. Und dass der verlassene Partner versucht sich auf irgendeine Art zu rächen, kommt ebenfalls vor. Von einer Rache nach so einer Trennung handeln auch manche Filme oder Bücher. Die Rache muss nicht ein Mord sein (wie bei Medea), sondern kann auch Mobbing im Internet oder ein gemeiner Brief sein. Im Grunde genommen ist der Medea-Mythos also ein Teil unseres Alltags. Das hat sich auch die Theatergruppe des Vereins Possible World aus Berlin gedacht. Sie hat die Rachegeschichte unter der Leitung von Michaela Caspar mit gehörlosen, schwerhörigen und hörenden Jugendlichen unter dem Titel ME DEA F! zu einem Theaterstück bearbeitet. In dieser Version des Medea-Mythos treten Medea und Jason auch auf, allerdings hat ihre Geschichte viel mit Kommunikation zu tun. Und mit Migration. Aktuelle Aufführungen des Theaterstücks und weitere Informationen findet ihr unter www.possibleworld.eu

MEDEA! DIE WAHRHEIT! ME DEA F! Ballhaus ost, berlin 27. -29. September. Trailer:

medea_trailer