demo_taubblind

dgs_button_grau_transparent.png

 

Am 4. Oktober demonstrierten etwa 400 Demonstranten in Berlin dafür, dass Taubblindheit gesellschaftlich anerkannt wird. Sie forderten ein eigenes Merkzeichen im Schwerbehindertenausweis und einen eigenen gesundheitlichen Leistungskatalog. Bisher werden Taubblinde je nach Grad ihrer Behinderung als gehörlos, blind oder beides eingestuft. Viele Demonstranten hatten sich mit Bändern die Augen verbunden,

andere trugen schwarze Luftballons als symbolische Eisenkugeln an den Fußknöcheln, um die Politik aufmerksam zu machen. Es war die weltweit erste Demonstration für die Rechte der Taubblinden. In der Presse wurde an vielen Stellen von der Demo berichtet zum Beispiel:

Video auf YouTube

Artikel in der Berliner Tageszeitung "Der Tagesspiegel"

Bericht der überregionalen TAZ

Text im Internetporatl Kobinet

Fotoserie bei Flickr von Florian Boillot

Vibelle-Artikel zum Thema:

Sarah Bednarek - Taubblindenassistentin

Usher in der Arbeitswelt

Demo für die Rechte von Taubblinden

Ab Januar 2016: Qualifizierung zum/zur Taubblinden-Assistenten/in

Weitere Informationen:

Aktuelle Informationen zur Aktion Taubblind

Freistellung vom Arbeitgeber als PDF

Bundesarbeitsgemeinschaft der Taubblinden

Stiftung taubblind leben

Lehrbuch Taubblinden-Assistenz