familiale 2016

 

 

 

 

 

 

 dgs_button_grau_transparent.png

 

Die Familiale ist ein Filmfestival, bei dem außer Profis jeder teilnehmen kann. Das Thema der Familiale 2016 ist ?Familie und Inklusion?. Die eingereichten Filme müssen ab 2014 (keine älteren Aufnahmen) entstanden sein, dürfen nicht länger als 12 Minuten lang sein und müssen zwischen 1. Februar 2016 und 31. Mai 2016 eingeschickt werden. Und die Festivalmacher haben auch schon einige Tipps für die zukünftigen Filmemacher bereitgestellt:

Inhalt: Es kommt auf Eure Sichtweise an: Wer kann alles ?meine Familie? sein? Vielleicht deine Wohngruppe?! Oder was erlebt ihr mit eurer Familie, das nur Familien mit gehörlosen Angehörigen erleben?

Form: Beim Filmen ist jedes Genre erlaubt: Du kannst ein politisches Statement drehen oder eine spannende Doku, einen Spielfilm oder Animation, Thriller oder Soap.

Technik: Ein technisch gut gemachter Film ist beeindruckend, doch eine tolle Idee, als einfacher Handy-Clip umgesetzt, ist es ebenfalls. All das hat auch eine Chance zu gewinnen!

Finanzierung: In Deinem Filmprojekt sollen Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam aktiv werden? Dann kommt vielleicht die schnelle, unbürokratische Förderlinie ?Noch viel mehr vor? der Aktion Mensch in Frage. Für Vereine gibt es dort bis zu 5000 Euro zur Unterstützung kleiner inklusiver Vorhaben vor Ort; Eigenmittel sind für diese Förderart nicht zwingend notwendig. Lassen Sie sich beraten vom Aktion-Mensch-Team in der Bundesvereinigung Lebenshilfe: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Ausschreibung zur Familiale 2016

Kurzstummfilmfestival