einl umfrage kirsten

Zur Umfrage

Hallo,
mein Name ist Kirsten Zäh. Ich arbeite an der RWTH Aachen und schreibe gerade meine Doktorarbeit zum Thema ?Deutsche Gebärdensprachkultur und die Auswirkungen der Inklusion.?

Ich untersuche, wie sich die Inklusionsbemühungen auf die Gebärdensprache auswirken. Es gibt verschiedene Faktoren, die die Gebärdensprachkultur beeinflussen: Besuch der Regelschule, der Umgang zwischen Hörenden und Gehörlosen im Alltag, bei der Arbeit und noch weitere Faktoren. Genau diese Faktoren möchte ich herausfinden. Dazu brauche ich Eure Mithilfe.

Der Fragebogen bezieht sich auf den Aspekt ?Arbeit? und ?Gesellschaft?. Bei der Arbeit ist es häufig so, dass man die einzige gehörlose Person unter den Kollegen ist. Wie fühlt man sich da, wie verhält man sich in bestimmten Situationen? Oder sind den Gehörlosen bestimmte Sachen wichtiger als den Hörenden?

Ihr könnt mich unterstützen, indem Ihr meinen Fragebogen ausfüllt (WICHTIG: vollständig ausfüllt) ? den gibt es in DGS (Deutsche Gebärdensprache) und deutscher Schriftsprache. Das Ganze dauert etwa 20 Minuten und es gibt insgesamt 59 Fragen. Sieht nach viel Arbeit aus, ist es aber nicht. Zur Umfrage

Eins ist wichtig: In den DGS-Videos gebärde ich oft das Wort ?ich? ? damit meine ich nicht mich selbst, sondern euch. Du musst dich einfach selbst fragen, was deine eigene Meinung wäre. Du bist ?ich?.

Und noch etwas: Eure Daten bleiben anonym! Ich verspreche Euch, dass ich die Daten nur für meine Doktorarbeit verwenden werde.

Wenn Ihr noch Fragen habt, könnt Ihr mir gerne eine Email schicken: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.


Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Zur Umfrage